recap: mai

 

 

 

Die Zeit verläuft so schnell und schon haben wir fast 6 Monate des Jahres 2014 hinter uns. (Wer sagte noch mal, dass die Welt untergeht?). Leider sind auch schon die Frühlingsmonate vergangen und wir befinden uns im Sommer, der auch wieder zu schnell vergehen wird. Um ein wenig noch in Erinnerungen zu schwelgen, gibt es nun einen instagram rückblick mai.

Anfang Mai stand zunächst mein Umzug an. Von der Weststadt in die Oststadt, wie ihr auch schon bei meinen 5 Umzugs-Tipps erfahren durftet. Mein jetziges Zimmer ist leider immer noch nicht fertig, aber am Mittwoch wird bunt gestrichen, so dass das nun Aufgabe des Monats Juni sein wird, mein Zimmer zu vollenden. Parallel zum Umzug durfte ich mit Nina noch ein Referat über den Künstler „Otto Dix“ halten. Otto Dix war bekennender Nietzsche Anhänger, weswegen auch Bücher von und über diesen bekannten Philosophen als Gute-Nacht-Lektüre dienten. Das Referat erntete glücklicherweise auch großen Lob, so dass wir voller Stolz uns im MoccaSin einen leckeren Latte gönnten.

IMG_2076IMG_2086 IMG_2095

 

 

 

 

 

Weiter ging der Monat mit einer Protestaktion aller Universitäten in Baden-Württemberg. Das neue Solidarpaket III soll nämlich an die veränderten Kosten der Universitäten angepasst werden. An der Bildung sollte nicht gespart werden!! Mehr Informationen findet ihr hier. Diese Mühe sollte natürlich auch entlohnt werden mit einem leckeren Eiskaffee im Wohnzimmer. Außerdem warteten wir alle schon Ende April aufdas neue Design des art-Magazins, das unteranderem mit Studenten der HFG Karlsruhe zusammen konzipiert worden ist. Uns gefällt die erneuerte Version sehr gut und wird jetzt mit noch mehr Spaß gelesen. Ein voller Erfolg.

IMG_2117 IMG_2067

Nicht nur inspiriert von der neuen art ging es Ende des Monats auch noch in die Schweiz, genauer gesagt nach Riehen in der nähe von Basel. Dort wurde die Fondation Beyerle besucht, die noch bis zum 7. September 2014 das Oeuvre Gerhard Richters ausstellt. Die Ausstellung ist sehr gut konzipiert und für jedermann gut zugänglich. Der Preis liegt für Studenten bei 9€ was sich auf alle Fälle lohnt. In dem von Piano entworfenen Gebäude durfte man leider keine Fotos machen, allerdings waren Ella, Strips und das Kartenhaus meine Lieblingswerke in dieser Ausstellung. Die Ausstellung ist nur zu empfehlen!
Nur 15 min entfernt findet man in Weil am Rhein das Vitra Design Museum, wo wir spontan auf ein Käffchen und ein Stück Apfelmustorte noch hingefahren sind.

IMG_2137 IMG_2138

 

 


2 Gedanken zu “recap: mai

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s