Gestern & Häuten

Zwar bin ich schon 23 Jahre alt, fühle mich aber noch wie 18. Jung, frisch und verdammt unerfahren in der großen, aber doch sehr kleinen Welt. Vergleiche ich mich aber tatsächlich mit 18 Jährigen Abiturientinnen, merke ich, dass ich erwachsener bin, reifer, weniger naiv sogar selbstständiger. Besonders auffällig wird dieser Prozess, wenn man die besten Schulfreunde nach langer Zeit wieder sieht. Jeder entwickelt sich in seiner Stadt, in seiner neuer Umgebung anders. Im Grunde sind sie noch die Selben, doch plötzlich verändert sich die Aussprache, die Wortwahl ja sogar der Stil. Der Mensch entwickelt sich stets weiter und wird besonders von der Umwelt geprägt.

Diese allbekannten Veränderungen werden in der Ausstellung „Gestern & Häuten“ in der Villa Kolb behandelt. Mit dem Einbezug von Kunstwerken, insbesondere der französischen Künstlergruppe Collectif Körper, soll der Prozess des Menschen sowie auch der Prozess eines Kunstwerks behandelt werden. Auch Kunstwerke werden von den Künstlern stets verändert. Ein bekanntes Beispiel hierfür ist Jeff Walls An Eviction welches der Künstler 1988 fertigstellte und nach 16 Jahren im Jahre 2004 veränderte.

Die Vernissage inklusiver einer Performance Dirk Baumanns ist am Donnerstag, 18. Juni um 20 Uhr in der Villa Kolb.

Gestern & Häuten
18.Juni – 05. Juli
Villa Kolb (Gellertstraße 14, 76815 Karlsruhe)
Öffnungszeiten: Fr-So; 11:00 – 19:00 Uhr

Gestern und Häuten Plakat


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s