Reine Herzenssache: Der Tierschutzhof in Berghausen

Mein Herz für Tiere – damit hat das Abenteuer „Helfen auf dem Tierschutzhof“ angefangen.
Schon seit meiner Kindheit liebe ich Tiere aller Art. Verliebt in die Stallarbeit habe ich mich bereits vor einigen Jahren, als ich bei einem Kuhbauern im Nachbardorf mithelfen durfte die Kuhställe auszumisten, den Tieren frisches Wasser und Gras zu bringen und natürlich die Kälbchen zu streicheln.
Als ich dann im Februar diesen Jahres endlich meinen Bachelor in der Tasche hatte, war auf einmal kostbare Zeit vorhanden, die manche Menschen „Freizeit“ nennen. Und genau diese habe ich beschlossen für den Tierschutzhof in Berghausen zu nutzen.

Pony_Gnadenhof

Die AG Tierschutz Pferde & Co. befindet sich seit November 2013 in Berghausen. Zuvor waren die Stallungen noch in Durlach angesiedelt. Auf dem Hof finden neben zahlreichen Pferden auch zwei Esel und Ponys, etliche Ziegen, Enten und Gänse, fünf Schweine, zwei Hasen, fünf Hühner und viele Katzen ein liebevolles Zuhause, in dem sie artgerecht gehalten, gepflegt und versorgt werden. Viele der Tiere haben vor ihrer Zeit auf dem Gnadenhof Misshandlungen erlebt, sind von Krankheit gezeichnet oder wurden vom Schlachter freigekauft. In Berghausen wird es ihnen ermöglicht, bis zu ihrem natürlichen Tod in einer gemeinsamen Herde zu leben, was allen Tieren glückliche Jahre beschert. Denn nicht nur der Umgang mit Artgenossen findet äußerst sozial statt, sondern auch das Miteinander innerhalb der verschiedenen Rassen ist geprägt von einem starken Zusammenhalt und großem Respekt zwischen den Tieren. Meiner Meinung nach wissen die Tiere einfach ganz genau und zu 100 Prozent, dass ihnen auf dem Hof weder der Mensch noch ein anderes Tier, etwas Böses will und sie zeigen somit alle auf ihre persönliche Weise ihre Dankbarkeit, dass sie an so einem idyllischen Ort in Frieden leben dürfen.

Bei der AG handelt es sich um einen ehrenamtlichen Verein, das heißt, keiner der Mitglieder und Helfer, egal in welchem Bereich er den Tierschutz unterstützt, wird für seine Arbeit bezahlt. Zur Finanzierung ist der Verein vollkommen auf Spenden angewiesen. Diese können von Geld- oder Sachspenden, über wertvoller Zeit im Stall oder handwerklicher Begabung bis hin zu medizinischen Fachwissen reichen. Im Grunde kann sich jeder dem es ein Anliegen ist und der ein Herz für Tiere hat, auf dem Hof in irgendeiner Weise einbringen und den Verein unterstützen. Jeder Cent kommt bei den Tieren an, über jede gespendete Karotte freuen sich Pferde und Hasen gleichermaßen, für jede Streicheleinheit danken es die Tiere und geben die Liebe doppelt zurück!

Außerdem veranstaltet die AG Tierschutzhof Pferd & Co. jedes Jahr ein mittelalterliches Sommerfest, das dieses Jahr am 30. und 31. Juli 2016 direkt auf dem Gelände des Hofes stattfinden wird. Neben Live-Musik, vielen mittelalterlich geprägten Aktionen und einer Pony-Show ist selbstverständlich für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Alle Einnahmen kommen dem Hof zu Gute.

Wer jetzt Lust bekommen hat, sich selbst als Helfer aktiv zu engagieren, dem sei gesagt, dass jeder Arbeitseinsatz, egal ob unter der Woche oder am Wochenende, herzlich angenommen wird und sich das Team über neue Gesichter freut!
Am besten informiert ihr euch hier über die helfenden Möglichkeiten und nimmt dann Kontakt auf… wir beißen auch alle nicht, versprochen :)

Ziege_Gnadenhof

Bilder entnommen von: http://agtierschutz.wix.com/pfinztal#!unseretiere/c1i58


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s