Hacke, Spitze – hoch das Bein!

Es ist immer wieder bewundernswert, wie diese so zierlichen und schlanken Körper über die Bühne tanzen, scheinbar schweben, in der Luft stehen bleiben und elegant zu Boden gleiten. 
Am klassischen Ballett fasziniert mich das Zusammenspiel von Leichtigkeit, Dramatik, Leidenschaft und Grazie, welche allein durch Mimik, Gestik und die wunderschöne Musik ausgedrückt wird.

Vergangenen Freitag war ich zusammen mit meinen Großeltern im Badischen Staatstheater Karlsruhe im Ballett „Dornröschen – Die letzte Zarentochter“. Ein Stück, dem man ohne sich vorher über den Inhalt zu informieren, nur schwer folgen kann. Überfliegt man jedoch kurz vorher das Programmheft oder lauscht der Einführung, kann man dem inhaltlichen Aspekt des Ballettstückes gut verstehen und aufmerksam folgen.

Das von Youri Vámos inszenierte Stück handelt, in drei Ebenen aufgeteilt, von der Zarenfamilie Romanow, die im sich dem Ende neigenden zaristischen Russland lebte. Die Geschichte um die Protagonistin Anastasia, welche während der Russischen Revolution nach Berlin floh, wird mit dem Märchen des Dornröschen und ihrer persönlichen Vergangenheit durch ein bewundernswertes Bühnenbild und pompöse Kostüme perfekt in Szene gesetzt. Das Publikum kann dem Wechsel zwischen der harten, kalten Realität der Revolution, dem herzerwärmenden Schwelgen in Erinnerungen am Zarenhof und dem Zustand des märchenhaften Traumes problemlos folgen und sich somit der erzählenden Handlung hingeben.

Und natürlich, wie sollte es anders sein, wenn man selbst zwei Jahre lang in der Gastronomie des Badischen Staatstheaters gearbeitet hat, haben wir uns in der Pause der zweieinhalbstündigen Aufführung mit den verschiedenen Köstlichkeiten wie Lachscanapes und Antipastitellern dem Abend sein Krönchen aufgesetzt.

Gastronomie Badisches Staatstheater
Bilder: ©Lea
gif: https://media.giphy.com/media/VbvdSaGpf0aY0/giphy.gif

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s