Der ultimative Überlebensguide für Internetveträge

Ein Umzug bringt es meistens mit sich, dass man sich zum Leidwesen aller Beteiligter, um bestimmte Dinge kümmern muss, die nun mal heutzutage neben Möbeln, Essensvorräten und einem warmen Platz zum Schlafen, zu einer voll eingerichteten und ausgestatteten Wohnung gehören. Da wäre zum Beispiel der Strom, denn der kommt nicht einfach so auf magische Art und Weise aus der Steckdose, genauso wie das fließende Wasser und das unsichtbare Internet. Für letzteres möchte ich euch aufgrund meiner Erfahrungen der letzten Wochen ein paar Überlebenstipps geben, denn, das soll gesagt sein, man ist danach immer klüger als zuvor!

  1. Persönlicher Service ist das A&O
    Geh bitte, bitte, bitte immer in einen Laden deines gewählten Anbieters und mach dort mit einem persönlichen Ansprechpartner einen Vertrag. Denn nur dann bist du zu hundert Prozent auf der sicheren Seite was beispielsweise die Adresse und den Versand deines neuen Routers betrifft, welchen Tarif du gebucht hast, welche Extraleistungen nach den ersten Monaten noch auf dich zukommen können, ob noch ein Techniker in deine neue Wohnung kommen muss, um einen Anschluss zu legen, und so weiter…
Und vor allem: Falls etwas nicht so funktionieren sollte wie gedacht, bist nicht du daran Schuld sondern kannst mit ruhigem Gewissen und ohne Unsicherheiten deinem persönlichen Vertragspartner den Stempel des Sündenbocks aufdrücken.notcaring
  2. Informationen beschaffen
    Informier dich vorher gründlich im Internet, ob es zurzeit bestimmte Angebote gibt. Notiere diese und halte sie deinem Fachmann im Shop unter die Nase. Oftmals kann auf Kulanzbasis das ein oder andere Angebot, das es bisher nur online gibt, auch persönlich abgewickelt werden.information
  3.  Überprüfen – Überprüfen – Überprüfen
    Sobald dein Vertrag per Post bei dir eingetrudelt ist, überprüfe sofort jegliche Abmachungen und geh dich Beschweren, falls etwas nicht so sein sollte, wie es besprochen war. Hier greift Punkt 1. Der Sündenbock bist nicht du und deshalb darf sich der Shopmitarbeiter damit rumärgern. 
Wichtig hierbei zu bedenken: Falls du, aus welchen Gründen auch immer, den Vertrag an der Hotline oder online abgeschlossen hast, musst du in der Warteschleife hängen, gefühlten 20 Leuten dein Problem schildern und bist dir danach immer noch nicht ganz sicher, ob die Probleme nun auch behoben werden oder der freundliche Mensch am Ende der anderen Leitung wohl doch irgendwie kein Bock auf das Schlamassel hat, nachdem du aufgelegt hast.kontrolle
  4. Ordnung ist das halbe Leben
    Besonders in den Tagen rund um den Umzugstermin kann es zu Hause und in deinem Kopf chaotisch werden. Sammle deshalb von Anfang an allen Papierkram, der auch nur ansatzweise wichtig scheint und bündle ihn zu einem Paket. Am besten legst du diesen Haufen zu deinem Geldbeutel, sodass er am Umzugstag in der Handtasche oder einem Rucksack landet und in der neuen Wohnung nicht zwischen Büchern, Ordnern und Zeitungspapier in den Kisten untergeht.internet
  5.  Geduld bewahren
    In der neuen Wohnung angekommen, alles ausgepackt und die erste Nacht wohlig und seelenruhig geschlafen, kann man sich nach der ersten Hektik in Ruhe daran machen, das Internet in die eigenen vier Wände zu schaffen. Eigentlich sollte das auch kein Problem darstellen, doch auch hier ist es wichtig, alle notwendigen Papiere und die Gebrauchsanweisung griffbereit zu halten. Dann heißt es Geduld bewahren und schön Schritt für Schritt der Anweisung folgen. Falls hier doch unerwarteter Weise Probleme auftauchen sollten, weil Technik und so, kann einem doch die Hotline besser helfen, als die Mitarbeiter im Laden. Ausnahmsweise.keep-calm
  6. Sich beim Universum bedanken
    Wenn dann alles geschafft ist, jedes WLAN-fähige Gerät den Netzwerkschlüssel erkannt hat und das Telefon bereit für die ersten Anrufe ist, ist es an der Zeit sich beim Universum zu bedanken. Denn es funktioniert und bis zu diesem Moment sind bei euch hoffentlich nicht so viele Nerven gestorben, als es bei mir der Fall war.thank-you
Giphs entnommen: http://giphy.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s