Die Beschden Entspannungstipps

Es wird einem stets verklickert, dass die Weihnachtszeit die schönste Zeit im Jahr wäre. Irgendwo mag das auch stimmen, aber für mich ist sie auch mithin die stressigste. Neben dem ganzen Weihnachtskram (Deko, Plätzchen backen, Weihnachtsmärkte (#1, #2, #3), Weihnachtsfeiern, usw.) müssen auch noch meist die letzten Unisachen für das Jahr erledigt werden und generell wollen sowieso alle was von einem, hier und da und am besten dauernd und sowieso ist in letzter Zeit vieles blöd und der Tag hat zu wenig Stunden, die Woche zu wenig Tage,… .
So geht es mir zumindest die letzten Wochen. Meine Pläne habe ich nicht mal ansatzweise begonnen, weil immer irgendetwas dazwischen kam, was noch schnell erledigt werden muss. Masterstudium, zwei Hiwi-Jobs, Fachschaft, Projektgruppe, Freund, Familie, Freunde und ach, das Leben noch, müssen irgendwie unter einen Hut gebracht werden. Meine persönliche Stresskapazität ist enorm hoch, weswegen ich mich sehr selten so richtig gestresst fühle. Ob das nun Typsache ist oder meinen genialen Entspannungsskills verdankt ist, sei jetzt mal dahin gestellt. Aber vielleicht helfen euch ja die Tipps für eure nächste stressige Zeit:

(1) Aufschreiben

Was hat das mit Entspannung zu tun? ALLES! Oft schwirrt einem viel zu viel im Kopf rum. Ohne einen freien Kopf ist auch keine Entspannung möglich. Schreibt euch deswegen z.B. eine To-Do-Liste für den nächsten Tag oder Ideen auf einen Zettel. So könnt ihr diese Gedanken guten Gewissens aus eurem Hirn entfernen, schließlich gehen sie so nicht verloren. Ich führe seit September ein Bullet Journal, in dem ich alle wichtigen Aufgaben, Ideen usw. festhalte und somit auch stets bei mir trage. Sozusagen mein zweites Hirn zum Anfassen.

Bullet Journal

(2) FOOD

„Du bist was du isst“. Diesen Spruch kennt sicher jeder von euch. Problem: Wenn man zu gestresst ist, achtet man nicht richtig auf seine Ernährung. Hauptsache alles geht schnell und der Magen ist gefüllt. Doch es gibt nicht um sonst so viele „Soul Food“ – Rezepte im Internet zu finden, die alle notwendigen Nährstoffe abdecken. Hört auf euren Körper, der wird euch schon sagen, was er braucht. Zu FOOD gehört aber auch nicht nur Essen per se, sondern die Zubereitung. Ich persönliche finde diese immer sehr entspannt. Schnippeln hier, schnippen dort. Es brutzeln hören und abschmecken. Etwas schaffen und schön anrichten… meiner Meinung nach eine tolle Sache. Oft suche ich mir auch extra Rezepte raus, die ich unbedingt mal ausprobieren wollte. Sehr inspirierend finde ich Pinterest. <3
Wenn ich nicht zusammen mit meinem Freund koche und wir uns über unseren Tag austauschen, hole ich mir den Laptop dazu, schalte Musik ein oder schaue einen Film parallel und lass mich berieseln. Das schlechte Gewissen in dieser Zeit auszustellen ist natürlich schwierig, aber ob der Gang zum Döner um die Ecke wirklich schneller und entspannter ist, überlasse ich euch.

giphy-9

(3) Sofa

Sport habe ich für mich leider noch nicht entdeckt, aber dafür das Sofa. Einkuscheln, Tee trinken und die Lieblingsserie oder einen guten Film dabei anschauen klingt perfekt. Das reicht noch nicht? Dann schalte das Handy aus oder leg es weg, dann hast du auch nicht dauernd die Möglichkeit deine E-Mails oder WhatsApps oder Telegrams zu checken. Wenn ihr noch auf der Suche nach Serien seid, findet ihr hier die Tipps von Lea und hier die Tipps von Susi. 

Ich hoffe, ihr könnt mit diesen Tipps die nächsten Tage etwas entspannen und Kraft tanken. Auf mehr Relaxin‘ and Chillin‘. Ich muss jetzt nun leider los und keine Zeit einen schönen Schluss hier zu formulieren, ihr habt ja gelesen, was ich alles zu tun habe. Vielleicht habt ihr mir ja auch noch Entspannungstipps. Ciao :)

 

Gif: http://gph.is/2cN5UV1

Foto: Jessica W.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s