Serienjunkie #3

Endlich gibt es mal wieder ein Update zu unserer Serien-Sucht. Auch wenn der Frühling uns jetzt schon wunderschönes warmes Wetter mit Sonnenschein vor die Tür setzt, kommt vor dem Sommer doch noch der ein oder andere Regentag auf uns zu, an dem man sich am besten mit einer guten Serie auf’s Sofa lümmelt …
Einige meiner liebsten Serien wurden schon ausgiebig (oder eben soweit man darüber überhaupt reden darf, ohne das Beste schon zu verraten) in Serienjunkie #1 und #2 besprochen – und trotzdem geht die Liste an geliebten Serien endlos lange weiter.

Herausgepickt habe ich für euch einige, die mich selbst (aus zumindest teilweise unerfindlichen Gründen) irgendwie berührt haben …

Show me a Hero

Show me a Hero ist eine von HBO im Jahr 2015 produzierte Mini-Serie (1 Staffel, 6 Folgen), die auf einer wahren Geschichte aus den 1980ern basiert. Im Zentrum stehen politische Machtkämpfe und Streitigkeiten sowie Proteste der weißen Mittelschicht um die richterlich veranlasste Verteilung sozialer Wohnungsbauten in Yonkers, New York. Dabei geht es um Rassismus, Ausgrenzung, Gewalt und tiefe Einblicke in das Leben des jungen Bürgermeisters Nick Wasicsko und weiterer verschiedenster Akteure: Politiker, Gegner und Befürworter. Mehr möchte ich nicht vorwegnehmen.
Die Serie geht ernst mit Problemen wie Rassismus, Fremdenangst und Klassendenken um, die leider auch heute noch nicht überwunden sind, und hat mich damit sehr berührt.

Show Me A Hero

Unbreakable Kimmy Schmidt

Die Handlung der Netflix-Serie beginnt mit der Befreiung von vier Frauen, die wegen ihrer Mitgliedschaft in einer Sekte an den Weltuntergang glaubten und deshalb vom ‚Reverent’ fünfzehn Jahre lang in einem Bunker festgehalten wurden. Während ihre orientierungslosen Mitgeiseln sich in der nächsten Sekte verlieren oder ihre große (eigentlich schwule) Jugendliebe heiraten, entscheidet sich Kimmy Schmidt, sich ohne Umschweife in ein neues, selbständiges Leben zu stürzen – natürlich im Herzen New Yorks, wo die Dinge ihren Lauf nehmen …
Mit Witz, aber trotzdem nicht allzu verharmlosend, kommt auch immer wieder der Prozess mit dem ehemaligen Anführer der Sekte und Geiselnehmer ins Spiel.
Auf die Serie bin ich ehrlich gesagt eher durch Langeweile gestoßen und sie hat mich sofort gepackt, weil sie trotz des platten Humors immer wieder überraschend und irgendwie inspirierend ist. Von der Gelassenheit, Unvoreingenommenheit und Spontanität Kimmy Schmidts würde ich mir gern eine Scheibe abschneiden.

Unbreakable Kimmy Schmidt

Mord mit Aussicht

Tja, ich bin eben ein bisschen krimi- und modevernarrt, und da kam mir Mord mit Aussicht gerade recht. In der ARD-Fernsehserie wird die immer schick angezogene Kommissarin Sophie Haas von Köln in das kleine erfundene Örtchen Hengasch in der Eifel versetzt. Dort passieren dann ungewöhnlich viele Morde, denen die selbstbewusste Frau Haas mit ihren beiden liebenswerten Mitarbeitern Bärbel und Her Schäffer nachgehen muss.
Den Film, der am Ende noch gedreht wurde, lieber weglassen, die Serie ist dafür umso schöner!

Downton Abbey

Wer in seiner Jugendzeit gerne Jane Austen Romane gelesen hat, kommt heute eben um Downton Abbey nicht drum rum. Die Serie ist einfach schön, um sich berieseln zu lassen und sich hingebungsvoll den Intrigen und Problemen anderer zu widmen. Heiratspolitik, Mysteriöse Morde, der erste Weltkrieg, ein Mädchen das Autofahren lernt und für Frauenrechte kämpft – alles mit dabei. Dass mich die Serie so begeistert und jede Folge neue Überraschungen mit sich bringt, hätte ich selbst nicht gedacht, aber ist eben passiert. Und ehrlich gesagt, wird auch mir das Ganze manchmal zu viel … dann einfach ein halbes Jahr Pause machen und wenn einen die Lust überkommt weiterschauen – geht einfach immer, Staffeln gibt es ja genug.

Downton Abbey

So, das war’s mit einer, wie ich finde, sehr verrückten Auswahl.

Die ausgewählten Serien sind wahrscheinlich deshalb so unglaublich unterschiedlich, weil ich sie mit sehr verschiedlichen Personen gesehen – oder zumindest angefangen habe …
Show me a Hero dank meines Freundes, der sich als Architekt sehr für sozialen Wohnungsbau interessiert.
Kimmy Schmidt, wie schon gesagt, ganz zufällig (und später im regen Austausch mit meiner Schwester).
Mord mit Aussicht mit Mama und Papa (ich habe selbst nämlich keinen Fernseher … alleine habe ich dann online weiter geschaut, wobei ich sagen muss, dass es ganz angenehm war, jede Woche nur eine Folge zu sehen!)
Downton Abbey habe ich eben aus einer Laune heraus angefangen, nachdem ich zum hundertfünfzigtausendsten Mal Stolz und Vorurteil gesehen habe.

Was soll ich sagen – Abwechslung tut gut, auch im Serienrausch.

Derzeit schaue ich übrigens keine Serie, also immer her mit den Vorschlägen!

 

Gifs: giphy.com


7 Gedanken zu “Serienjunkie #3

  1. Ich liebe Downton Abbey – alles daran ist einfach großartig: Die Schauspieler, die Geschichte, die Kullisse. Ich habe beinahe alle Staffel in wenigen Wochen geguckt und bin drauf und dran auch die letzte Staffel durchzusuchten .. aber ich möchte sie mir irgendwie aufheben, weil ich noch nicht damit fertiggeworden bin, dass es dann vorbei ist. Liebe Grüße, Julia

    Gefällt mir

    1. Liebe Julia, mein Herz versteht dich! Ich bin zum Glück selbst erst am Ende der dritten Staffel und habe noch einiges zu sehen, aber ich finde es immer furchtbar traurig, wenn eine Serie zu Ende geht … da hilft nur nochmal schauen!
      Liebe Grüße, Klara

      Gefällt 1 Person

  2. Danke für die Tipps!
    Ich liebe Miniserien ja, weil ich es hasse, wenn eine gute erste Staffel von der 5. zerstört wird, nur um noch etwas Geld einzubringen.
    Auch Unbreakable Kimmy Schmidt klingt spannend und mega witzig. Merke ich mir mal als „To Watch“

    xx Ana
    http://www.disasterdiary.de

    Gefällt mir

    1. Liebe Anna, das kann ich sehr gut verstehen. Manchmal höre ich auch einfach auf eine Serie zu sehen, wenn ich glaube, dass der richtige Moment gekommen ist (zum Beispiel Skins am Ende der zweiten Staffel, aber darüber kann man natürlich streiten). Bei Kimmy Schmidt warte ich allerdings sehnsüchtig auf eine nächste Staffel :)
      Liebe Grüße, Klara

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s