Serienjunkie #4

„Wir beschränken aber unsere Auswahl auf fünf!“ – Als ich diese Zahl im Rahmen unserer Serienjunkie-Reihe gehört habe, war ich den Tränen verdammt nahe. Bewusst entschied ich mich für die Position des Schlusslichts, schließlich konnte ich so hoffen, dass Lea, Klara oder Susi mir die Entscheidung, welche Lieblingsserien ich vorstellen möchte, vereinfachen würden. Fehlgeschlagen: Es sind noch einige in dieser Zeit hinzugekommen. Lea hat mich im Serienjunkie #1 um ‚White Collar‘ erleichtert, Susi im Serienjunkie #2 um ‚Gilmore Girls‘ und dank Klaras Serienjunkie #3 konnte ich ‚Mord mit Aussicht‘ von meiner Liste entfernen. Trotzdem bleiben noch so viele übrig. Entweder frisst das Serienschauen meine gesamte freie Lebenszeit oder man könnte es positiv ausdrücken und Leidenschaft nennen. Natürlich erleichtern uns die verschiedenen Streamingdienste das Schauen verschiedener Serien und geben uns darüber hinaus Tipps für die nächste Auswahl. Was für eine gute Zeit, mag man da sagen. Ist obsessives Serienschauen erst in unserer Generation fest verankert? Das glaube ich nicht. Eher konsumieren wir Serien nur in schnellerem Tempo. Musste man sich früher noch eine ganze Woche gedulden, bis in der nächsten Folge Grey’s Anatomy ein weiterer Hauptcharakter einen grässlichen Tod fand, liegt man heute gemeinsam im Bett mit dem Tablet oder Laptop und schaut sich die nächste Folge an. Aus einer Folge werden dann noch meist zwei und dann drei und dann… . Dabei entschied man sich doch eigentlich extra für die Serie, weil ein Film viel zu lange geht. Bla Bla Bla. Im Großen und Ganzen wisst ihr, als unsere Leser*innen, bestimmt was ich sagen will: WE LOVE SERIEN 4 EVA. In diesem Sinne: Meine größten Junkie-Momente aka Serienjunkie #4.

Die Nanny

„Miss Fine“ – Die quirlige, neugierige, aufgeschlossene, witzige und frisch getrennte Fran Fine wird durch Zufall Kindermädchen bei dem Broadwayproduzenten Maxwell Sheffield in New York. Dieser scheint exakt in ihr Beuteschema – gutaussehend und reich – zu passen. Doch wie das bei Serien so ist, zieht sich diese eigenartige, ja fast unausgesprochene offene Beziehung über alle Staffeln der Serie. So viel zum eigentlichen Plot.

The Nanny GIF - Find & Share on GIPHY

Lebendig wird die Serie erst durch die ganzen vielfältigen Geschichten und Charaktere. Einer meiner Liebsten ist der Butler Niles. Seine tratschsüchtige, neugierige Ader und seine Schlagfertigkeit, welche er im Austausch mit Miss Babcock ununterbrochen unter Beweis stellt, sind mein persönliches Schmankerl dieser Serie (hier muss ich (Susi) mich als Korrekturleserin einmischen: Was ist bitte mit JETTA???). Doch Fran Fine als Charakter hat mich durch ihre Zielstrebigkeit und der konsequente, ‘Ich scheiß auf die Attitüde“-Art in meiner Jugend stark geprägt. Auch jetzt ertappe ich mich oft, wie ich vollgefressen auf der Couch liege, über meinen vollen Magen jammere und sage: „Haltet mich für verrückt, aber etwas Süßes könnte ich noch vertragen.“

The Nanny GIF - Find & Share on GIPHY

Orange Is the New Black

Du bist erfolgreich, verlobt, glücklich und hast eine blendende Zukunft vor dir. Wenn da nicht die Vergangenheit wäre, die dich einholt und aus deinem perfekten Leben in das Gefängnis zerrt. Dorthin wo du ausgerechnet auf die Person stößt, die dir alles eingebrockt hat. Piper passiert genau das. Mitten in ihrem scheinbar perfekten Leben kommt sie in das Frauengefängnis Litchfield. Mit ihr zusammen lernen wir unterschiedliche Geschichten der Insassen kennen, ihre Träume und Ängste. Die ersten zwei Staffeln drehen sich noch hauptsächlich um den Hauptcharakter, die wir natürlich auch von neuen, überraschenden Seiten kennenlernen werden, doch die Produzent*innen von OITNB haben schnell erkannt, dass wir Zuschauer viel mehr über Crazy Eyes, Watson und Jess erfahren wollen. Meiner Meinung nach hängt die dritte Staffel ein wenig durch (obwohl die abgöttisch gut aussehende Stella Carlin, gespielt von Ruby Rose, nach Litchfield kommt… Girlcrush vorprogrammiert) , doch die vierte hat mich wieder voll und ganz gefesselt. Am 9.6. startet auf Netflix dann die 5 Staffel „Orange Is the New Black.“ Die Nacht ist schon mal blockiert.

Yosub Kim, Content Strategy Director GIF - Find & Share on GIPHY

 

Modern Family

Man sucht sehr lange und wird bei „Modern Family“ fündig. Endlich eine Serie, die wirklich nur die gewünschten 20 Minuten geht, für die gute Laune zwischendurch sozusagen. Die Serie ist als eine Art Dokumentation über die wild durchgemischte Familie Pritchett aufgebaut. Der alte, mürrische Vater Jay Pritchett hat sich vor längerer Zeit von seiner Frau scheiden lassen und nun die heißblütige, junge Gloria zur Frau genommen, welche ihren Sohn Manny, ein alter Mann im Kindesalter, in die Familie mitbringt.

Coffee GIF - Find & Share on GIPHY

Jay unterdessen hat selbst zwei Kinder, die so alt sind wie seine neue Ehefrau. Mitchell Prichett und sein Lebengefährte Cameron adoptierten die liebe Lily aus Vietnam und Claire Dunphy hat drei Kinder (Haley, Alex und Luke) mit ihrem Mann Phil Dunphy. Wie ihr sehen könnt, handelt es sich bei dieser Familie um ein große und verstrickte Patchworkfamilie, die sich nur umständlich erklären lässt, aber auf Wikipedia findet ihr einen sehr übersichtlichen Stammbaum. Das Wichtigste an dieser Comedy-Serie ist, dass sie verdammt gut ist. Insbesondere der naive und tollpatschige Phil Dunphy rockt diese Serie. Auf Facebook gibt es sogar eine extra Seite mit den besten Sprüchen von Phil.

Tv GIF - Find & Share on GIPHY

 

The Americans

Unsere Generation verbindet mit den 1980er Jahren wahrscheinlich mit Leggins, Schulterpolstern, Dauerwelle und natürlich Queen. Was bei diesem Rückblick oft verdrängt wird, ist der Kalte Krieg und Geschehnisse rund um Spione, Agenten und geheime Aufträge. Dies macht die Serie „The Americans“ zum Thema. Wir lernen zu Beginn die amerikanische Familie Jennings in Washington D.C. kennen, die ein Reiseunternehmen führt. Doch Pustekuchen. Amerikanisch ist höchstens das Mobiliar und die Kinder, denn die Eltern Elizabeth und Phillip sind KGB-Spione. Dass sie ein „Doppelleben“ führen wäre hier zu kurz gefasst, schließlich bauen sie mit Hilfe von vielen Kostümen und ausgedachten Figuren Beziehungen zu scheinbar unwichtigen Personen auf, welche Ihnen allerdings die geforderten Informationen bieten können. Neben Aufträgen kommen aber auch immer wieder familiäre Probleme und Zweifel an der Aufgabe auf. Hinzu wird ihre Arbeit durch ihren neuen Nachbarn Stan Beeman erschwert. Dieser arbeitet beim FBI bei der Spionageaufklärung. Ums Mitfiebern kommt man nicht drumherum. Insgesamt soll es sechs Staffeln geben, also genug um die Serienlust zu stillen.

The Americans GIF - Find & Share on GIPHY

und an fünfter Stelle: Stranger Things | Hannibal | True Detective | The Mentalist | Castle | Master of None | Tatortreiniger | New Girl | Friends | House of Cards | Sense8 | Full House | Die Brücke | Girls | Patriot | Homeland | The Good Wife | Blacklist | Sherlock | 11.22.63 – Der Anschlag

fullsizeoutput_4400

Gifs: giphy.com

Bild: Jess


Ein Gedanke zu “Serienjunkie #4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s