#4-Ansichten: Grab them by the …?

Der Sommer ist da und es wird höchste Zeit für ein neues 4-Ansichten. Hochpolitisch wird es allerdings nur im Kleinen. Auch in dieser Runde nehmen wir eine Alltagsfrage unter die Lupe, die ihr schon IMMER aus 4 Blickwinkeln betrachtet haben wolltet!

Diese Jahreszeit ist eine helle Freude für alle selbsternannten Klimatarier: Immer mehr Obst und Gemüse hat Saison und der studentische Geldbeutel merkt auch, dass man wieder erfrischender Weise viel mehr Obst und Gemüse für viel weniger Geld bekommen kann. Aber halt: Verbirgt sich unter dem glänzenden Apfel vielleicht eine matschige Platte? Ist es okay, deshalb das Angebot einem ausgiebigen Druck- und Tatsch-Test zu unterziehen? Oder ist es unmöglich, alles anzufriemeln und dann wieder zurückzupacken? Ist die genaue Prüfung womöglich nur ein sinnloser Zeitfresser, zu Lasten unserer Mitmenschen, die auch einfach nur endlich einen verdammten Apfel kaufen möchten, während Du noch analysierst?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jess: Ich liebe Lebensmittel! – und das sage ich nicht nur so. Ich habe jahrelang bei dieser gewissen Supermarktkette, die eben Lebensmittel liebt, gearbeitet. Das oberste Gebot bei unserem Markt war neben „der Kunde ist König“ die Sauberkeit. Dies galt insbesondere für die Obst- und Gemüseabteilung. Sobald nur eine Kleinigkeit nicht den Ansprüchen der Kunden entsprochen hatte, wurde es in die Kiste für die Tafel gegeben, weggeschmissen haben wir wirklich nur schimmeliges Obst und Gemüse! In anderen Märkten ist das leider meist nicht der Fall. Erst vor kurzem hatte ein Laden so viel schimmeliges Obst und Gemüse, dass ich angefangen hab es auszusortieren und auf einen Haufen zu stellen, denn mit Schimmelsporen ist wirklich nicht zu spaßen! Doch oft sieht man insbesondere so schimmelige Stellen nicht auf den ersten Blick. Ganz kompliziert sind so große XXL-Packs, da hat man generell immer Pech mit. Deswegen sage ich, lieber einmal mehr antatschen, als zu wenig. Vor dem Verzehr säubert man das ja sowieso.

Lea: Ich gehöre zu den Menschen, die ihr Obst und Gemüse am liebsten knackig und nicht weich und matschig mögen. Und um das zu bekommen, muss ich dann auch mal die Mango anfassen. Aber meistens werden die Lebensmittel vor dem Verzehr eh gewaschen, gekocht oder geschält. Da macht das Anfassen dann nicht viel aus.

Susi: Puh, erst auf den zweiten Blick eine komplizierte Sache. Denn mein erster Impuls wäre zu sagen: Yes, grab’em! Ich will schließlich wissen, mit was ich es zu tun habe und wofür ich mein Geld ausgebe. Aber in der Realität traue ich mich oft nicht, so ausgewogen rumzugrabschen, wie meine innere Stimme es verlangt. Das tut den Avocados schließlich auch nicht gerade gut. Deshalb gehöre ich wohl eher zum Typ Gaffer: Ich lehne mich über das Regal und scanne aufmerksam das Angebot nach Augenmaß – greife zu – und hab im besten Fall eine gute Wahl getroffen. Im schlechtesten Fall verbirgt sich eine platte oder matschige Stelle, weshalb ich die Frucht dann doch zurücklege und das Spiel beginnt von vorne. Wo ich allerdings sehr gnadenlos aussortiere, sind Kirschen und Erdbeeren zum selbst wiegen. Da kann ich mich bei der akuraten Auswahl schon mal verlieren und 10 Minuten über den Erdbeeren hängen (wieder nach dem Prinzip erst gaffen, dann grabschen, klar). Aber zuhause freu‘ ich mich jedes mal über die handverlesene Auswahl. Gawd. Manchmal fragt man sich schon, mit was man sich so beschäftigen kann den ganzen Tag…

Klara: Hmja, ich versuch nur zu gucken. Aber wenn der Apfel auf der nicht einsichtbaren Seite matschig ist, leg ich ihn schon wieder zurück.

Was ist eure Meinung dazu? Bitte lasst es uns wissen! Auch Anregungen für zukünftige Runden #4-Ansichten sind gern gesehen!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s